Tag Archives: Sorgen

Ice Age in der Nacht…

22 Aug

… der Husten hört nicht auf.

In den vergangenen zwei Nächten hatte Kjell wieder so mit seinem Husten zu kämpfen. Selbst ein Notfall-Zäpfchen brachte keine Besserung. Er hat gespuckt, gewürgt und fast pausenlos gehustet 😦 Aber was soll man tun, mehr als die verschriebenen Medikamente geben und inhalieren geht nicht.

Naja, einen Vorteil für Kjell hatte das ganze ja: Wann darf man schon mit Mama im großen Bett schlafen und um 23 Uhr „Ice Age“ gucken 🙂 (er hat bis 10 Min. vor Schluss durchgehalten)

EDIT 29.08.: Der Husten ist noch da, aber viel lockerer und somit weniger störend (dafür hab ich jetzt Husten, aber egal)

Advertisements

Super-Gau

28 Jul

In 34 Stunden ist die Hochzeit der Herzensschwester und ich hab grad mein Kleid versaut.

Wollte den Rock bügeln, entdeckte zwei Flecken, betupfte sie mit Wasser – und nun sind die Flecken noch da und von riesigen Wasserrändern umgeben… Da ich nichts schlimmeres mehr anstellen kann, dreht der Rock nun einen Schonwaschgang in der WaMa – mal gucken, ob er sich retten lässt oder ich doch etwas anderes anziehen muss..

Außerdem sind die Gewinne für zwei Spiele noch nicht angekommen, der Bolero noch nicht fertiggestrickt, meine Stimme so gut wie weg, noch nichts gepackt und der Camcorder verschwunden. Sonst ist alles klar, Danke :-/

Das Kamel und der Prophet

18 Jun

„Allah hat 99 verschiedene Namen, die wir Menschen kennen. Keiner von uns kennt jedoch alle Namen. Als der Prophet Mohammed die Namen Allahs verkündete, beugte er sich am Ende vor und flüsterte den 100. Namen in das Ohr des Kamels. Seitdem ist es das einzige Tier auf Erden, das alle 100 Namen Allahs kennt. Und deswegen hat es auch so einen langen Hals und reckt den Kopf so hochmütig nach oben.“

Zum immer wieder lesen und merken. Gell, Papa? 😉

31 Mai

Wurde beim Anblick dieses Schildes an der Kindergarten-Tür heute ganz nervös:

„Wir haben Scharlach“

… hatte ich auch noch nicht…. (habe aber eh schon eine Erkältung). Die Inkubationszeit beträgt 2-7 Tage, hoffen wir, dass der Kelch an uns vorüber zieht…

To be continued

27 Mai

Nachdem sich der Husten letzte Woche gebessert hat (bzw. lockerer wurde) ist es gestern wieder richtig schlimm gewesen. Abends/Nachts war Kjell nur noch am Husten, teilweise richtige Anfälle. Nicht schön, wenn man nachts um 0 Uhr am offenen Fenster steht, das Kind zum tiefen Atmen überredet und Geschichten über schlafende Ameisen und Katzen erzählt.

Nach Rücksprache mit dem KiA habe ich also am Morgen nun auch noch die Antibiotika-Therapie begonnen. Am Nachmittag habe ich dann einen Termin beim Pneumologen machen wollen und GsD durften wir gleich vorbeikommen.

Es wurde ein Allergietest gemacht (mit diesen Substanzen, die in die Haut geritzt werden), da hat sich nichts ergeben.

Lungenfunktionstest hat er leider nicht mit gemacht (wird in diesem Alter auch nur zur Gewöhnung angelernt), aber mit der Klammer auf der Nase, das fand er dann doch blöd (muss aber weiter geübt und probiert werden).

Mit der Art der Ärztin im Umgang mit ihren kleinen Patienten (sehr burschikos und bestimmend) komm ich nicht so wirklich klar, aber es gibt nicht soviele Kinder-Pneumologen und sie scheint fachlich gut zu sein.

Sie unterstützt die bisherige Behandlung mit dem Cortison-Spray und den Asthma-Tabletten, das Spray müsse aber über einen längeren Zeitraum (2-3 Monate) gegeben werden. Zusätzlich hat sie einen Hustenstiller verschrieben.

Dieser hilft überhaupt nicht, er liegt im Bett und hustet alle 5-10 Minuten.

EDIT: Um 22:10 sitzt er hier auf meinem Schoß und weigert sich, zurück ins Bett zu gehen.

Herzlichen Glückwunsch, die zweite Nacht auf einer dünnen Matratze vor seinem Bett 😦

Husten – es hört nicht auf

18 Mai

… und schon wünsche ich mir den Lieblingsmann wieder herbei, um die Sorgen wenigstens teilen zu können 😦

Kjell hat seit über 2 Wochen wieder Husten, der nun immer schlimmer wird. Anfangs dachte ich, wir kriegen es mit Atmadisc-Spray (wie immer) in den Griff. Gestern wollte ich dann ein Rezept für die Asthma-Tabletten holen, die wir immer bekommen, wenn das Spray allein nicht mehr hilft. Da der Husten in der Kita schlimm geworden ist, wurde doch mal untersucht. Ist aber nur ein Infekt, kann man nichts machen – außer die Medizin, viel frische Luft.

Heute ist der Husten aber so schlimm, dass teilweise nicht mal eine Minute hustenlos vergeht. Nun liegt er mit Hustensaft, Atmadisc, Singulair und einem Rectodelt-Notfallzäpfchen versorgt im Bett und hustet immer noch alle paar Minuten. Total unproduktiver, schleimloser Husten. Nun muss ich wohl morgen mal beim KiA fragen, ob ich dann doch mit dem Antibiotika beginnen soll, scheint ja garnix zu helfen :-(((

(am meisten Sorgen mache ich mir natürlich um meinen Kleinen, aber ein klitzekleines bisschen auch um den morgigen Arbeitstag, mein Chef killt mich, wenn ich schon wieder fehle)

Kita-Übernachtung

9 Apr

Unsicherheit. Loslassen. Freude. Stolz. Angst.

Diese Gefühle fahren gerade in mir Achterbahn. Und dabei handelt es sich nur um eine Kindergarten-Übernachtung und ich habe das Gefühl, als wäre ich die einzige Mutter, die so nervös ist.

Seit Wochen geplant, der Rucksack gepackt (inkl. Taschenlampe, Kuscheltier und Nucki) ging es heute Morgen los. Mitten auf dem Weg kamen bei Kjell plötzlich dicke Krokodilstränen „Ich möchte lieber nach Hause“. Situationen, die ihm fremd sind und die von seinem Tagesplan abweichen, machen ihm einfach mehr Probleme als anderen Kindern (hängt mit seiner leichen Wahrnehmungsstörung zusammen). Klar, für alle Kinder ist das heute sicher was aufregendes, aber einige schlafen öfter mal woanders und haben sicher keine Probleme mit der außergewöhnlichen Situation.

Die Erzieherin meint, dass er heute garnicht zum Weinen und Sorgen machen kommen wird, soviel wie sie machen. Mittags geht es los zu einem großen Ausflug – das Ziel ist für Kinder & Eltern bisher geheim, danach geht es zu McDoof. Ich denke, dass der Spaß für ihn spätestens beim Schlafanzug anziehen vorbei sein wird. ODER dass er erstmal einschläft und dann aufwacht. Ich kann mir also jetzt schon den Fahrplan des Nachtbusses raussuchen….

Es wäre wirklich schön, wenn das klappt und wir uns morgen um 8.30 zum gemeinsamen Frühstück im Kindergarten wiedersehen. Ich wäre wirklich sehr stolz auf meinen kleinen Großen und ich versuche auch die ganze Zeit, positiv zu denken, dass das schon klappt und er Spaß hat. Aber so ganz abestellen kann ich das einfach nicht. Geht mir nicht besonders gut.

Sollte es bis heute Abend noch gut gehen, werde ich immerhin mit meinem Männi einen Cocktail trinken gehen, denn das können wir sonst ja nie machen.

Ich werde berichten.