Tag Archives: Ausflug

Ausflug mit Papa

2 Jun

Vater & Sohn sind gerade von einem nachmittaglichen Ausflug auf den Rummel wieder gekommen. Es ist nicht selbstverständlich, dass Ausflüge ohne die Mama so gut klappen, wie es heute der Fall war – umso mehr freuen wir uns über diesen „Erfolg“. Papa hat Kjell von der Kita abgeholt und den – schon für letzten Sonntag – versprochenen Ausflug auf den Rummel gemacht (da hatte es aber geregnet).

Wie praktisch, dass heute Familientag war und die Fahrgeschäfte nur die Hälfte gekostet haben.

Interessant ist, wie verschieden doch Elternteile bei solchen Ausflügen agieren. Kjell ist etwa 12-15 Mal (!) Karussell gefahren, hat außerdem einen Eis + Hamburger gegessen.

ICH hätte ihn NIEMALS so oft Karussell fahren lassen („Oh Gott, das Kind könnte sich übergeben“)… Väter sind da anders. Und das ist auch gut so.

Ein für Vater und Sohn gelungener Nachmittag (und für mich auch, ich hab’s mir mit Kaffee & Erdbeerkuchen vor dem PC bequem gemacht 🙂

Advertisements

Tagesausflug in den Zoo Eberswalde

14 Mai

Auch wenn man als Berliner und dem tollen großen Zoo (und dem Tierpark) nicht auf andere Zoos angewiesen ist, ist es immer wieder mal nett, einen anderen zu sehen. Da heute – wegen dem Brückentag – der Kindergarten geschlossen hat (und der Mann arbeiten muss), habe ich mir mal einen Tagesausflug nach Eberswalde überlegt, zusammen mit Oma. In etwa 1,5 Stunden ist man dort (mit dem Zug – auf Grund Zugverspätung und nötiger Taxifahrt, weil uns der Bus vor der Nase weggefahren ist, hat es dann doch etwas länger gedauert). Dank des Berliner Scheckheftes haben wir noch Geld gespart und der Eintritt hat nur 6,50 EUR gekostet.

Der Eberswalder Zoo ist ziemlich klein. Er ist aber schön im Grünen gelegen und es gibt fünf (!) tolle Abenteuerspielplätze (an denen man leider auch gar nicht vorbekommt).

Toll fand ich das Löwengehege – hier kann man durch einen Tunnelgang in einen verglasten Bereich ins Innere des Geheges gehen. Da aber lautes Löwengebrüll aus einem Lautsprecher kam, war Kjell nicht dazu zu bewegen, mitzukommen 😉

Super war auch das riesige Tiger-Freigelände. Zwei Tiger hatten hier 2 Hektar Platz für sich, ein riesiges Areal.

Und am Schluss haben wir noch über die Kattas gestaunt. Diese Halbaffen durften aus einer Tür in ihrem Gehege raus, sind uns auf zwei Meter Entfernung nahe gekommen, auf Bäumen rumgeklettert und haben uns schließlich fast verfolgt.

Im Zug ist Kjell dann doch noch eingeschlafen. Wir hatten einen richtig tollen Ausflugstag!