Tag Archives: Alltag

Ice Age in der Nacht…

22 Aug

… der Husten hört nicht auf.

In den vergangenen zwei Nächten hatte Kjell wieder so mit seinem Husten zu kämpfen. Selbst ein Notfall-Zäpfchen brachte keine Besserung. Er hat gespuckt, gewürgt und fast pausenlos gehustet 😦 Aber was soll man tun, mehr als die verschriebenen Medikamente geben und inhalieren geht nicht.

Naja, einen Vorteil für Kjell hatte das ganze ja: Wann darf man schon mit Mama im großen Bett schlafen und um 23 Uhr „Ice Age“ gucken 🙂 (er hat bis 10 Min. vor Schluss durchgehalten)

EDIT 29.08.: Der Husten ist noch da, aber viel lockerer und somit weniger störend (dafür hab ich jetzt Husten, aber egal)

Advertisements

Public Viewing Halbfinale

6 Jul

Oh je, nun hab ich in der Heimat was ganz wichtiges vergessen: Die Schminkstifte für die Deutschlandflagge auf Arm/Wange/was-weiß-ich. Mal gucken, ob ich noch irgendwo welche bekomme…..

Eigentlich mag es mit knapp 4 Jahren noch etwas früh sein, um 20.30 Uhr zum Public Viewing zu gehen. Aber da ich keine Lust habe, immer als brave Mutti allein zu Hause zu sitzen (während Papa das Leben den Fußball genießt), versuchen wir es einfach mal. Die Location ist auch gleich um die Ecke, so dass ich notfalls mit ihm nach Hause gehen kann.

Ohne Abendbrot ins Bett

21 Apr

Und das freiwillig!

Kjell scheint einen sehr anstrengenden Tag gehabt zu haben (er wird doch hoffentlich nicht krank??). Denn als ich um 18 Uhr Abendessen gekocht habe, war es plötzlich verdächtig ruhig in seinem Zimmer. Da lag er mit Nucki im Bett und ist eingeschlafen.

Wecken oder nicht? Naja, erstmal schnell allein gegessen. Er ist nicht aufgewacht. Beim Windel anziehen war er kurz wach und ist gleich wieder eingeschlafen. Bis jetzt – um 22:25 Uhr – ist er nicht aufgestanden (naja, JETZT braucht er das auch nicht mehr, ich gehe jetzt auch schlafen).

Es tut mir aber total leid, dass sein Bauch so leer ist – das letzte Essen gab es schätzungsweise um 14.30 Uhr im Kindergarten 😦 Ich wäre schon längst verhungert…

Mal gucken, wann die Nacht vorbei ist und ob das noch vorhandene Brot zum Frühstück reicht…

Schnippsel

18 Mrz

– Kleiderschrank fürs Kind aufgebaut – die 58-kg-Frau schafft das alleine, obwohl auf der Anleitung 2 Aufbauer gefordert werden 🙂 (auf-die-Schulter-klopf)

– krankes Kind zu Hause (und höchstwahrscheinlich morgen früh wieder einen unerfreulichen Arbeitgeberanruf vor mir *örks*). Es gab leider noch nicht einen Monat, den ich ohne krankes Kind durcharbeiten konnte… Aber mit einem fiesen Husten – und jetzt auch noch Fieber – kann man einfach nicht in den Kindergarten gehen 😦

– momentan das Gefühl, als würde mein Leben nur noch aus (Zeit-)Druck bestehen und ich würde mir manchmal selbst nur hinterherlaufen… wo ist die Stopp-Taste?

– in der Kleiderfrage noch nicht soooo weit gekommen. Das Grün ist nach wie vor Favorit, als Unterrock-Stoff wird zur Zeit über eine dünne Voile-Fertigardine nachgedacht (da es einfach keinen grünen Tüll gibt). Gottseidank sind es noch vier Monate bis zum großen Tag des Schwester-♥

– das Brunchen hat im Übrigen super geklappt. Kjell hat gut gegessen und war mit anderen Kindern und „5-Mail-allein-auf-Toilette-gehen-mit-abschließen“ beschäftigt *schwitz* Allerdings werden wir in das Café wohl nicht mehr gehen, denn für 7,90 EUR pro Person war die Qualität des Essens dann doch ein bisschen dürftig (war zwar OK, aber dann vielleicht für 4,90 EUR)

Faschings-faux-pas

15 Feb

Oh Gott, wie peinlich ist das denn?? Da schmink ich mein Kindchen zur Maus und im Kindergarten stellt sich raus, dass erst MORGEN Fasching gefeiert wird…..ohhhhh Nein….. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil würd ich sagen.

Ob ich mich mit meinem seit Freitag andauernden Magen-Darm-Virus rausreden kann? (Man, is‘ mir schlecht)

Eintagsvirus

9 Feb

Kinder sind ja manchmal komisch.. Nun hatte Kjell schon wieder einen „Ein-Tages-Virus“ oder so etwas..

Sonntag noch alles fit, Familienbesuch etc. Abends keinen Hunger, morgens „Mama, ich bin müde“ und mittags um 12 kam der Anruf im Büro „Hol ihn bitte ab, er hat Fieber“ (eine Stunde Fahrtweg kann sich NOCH länger anfühlen).

Heute kein Fieber mehr, so gut wie wieder hergestellt (nur der Hunger leidet noch ein wenig).

Naja, bin ja heilfroh, dass mir wohl ein weiterer „Krankschreibungstag-aufs-Kind“ erspart bleibt, denn es ist (mit etwa 2 Tagen im Monat) zu oft.

Krankenlager

14 Jan

Wie sich innerhalb von wenigen Minuten das Wohnzimmer in ein Krankenlager verwandeln kann…

Um 22:30 Uhr schrie das Kind vor (plötzlich eingesetzten) Ohrenschmerzen, um 22:40 Uhr saß die Mutter mit einer beginnenden Blasenentzündung dauerhaft auf dem Klo…

Letzteres hat sich gottseidank wieder sehr gebessert, ersteres ist eine diagnostizierte Mittelohrentzündung und heute und morgen ist somit kita- und arbeitsfrei.

Unter Schmerzsaft ist das Kind nun auch glücklicherweise gut gelaunt.